Die Produktpalette der Hesse GmbH & Co. KG reicht vom farbigen Öl für den Parkettleger über Lacke für den Innenausbau und die Möbelindustrie bis zu Produkten für Folienbeschichtung in der Großindustrie. Ständig werden die Rezepturen weiterentwickelt, um den dynamischen Erfordernissen des Marktes, besonders aber den des Umweltschutzes, gerecht zu werden. 

Mit der Einführung von Microsoft Teams haben wir die Kommunikationswege von Hesse optimiert. Dadurch intensivieren sich die Teamarbeit sowie die abteilungsübergreifende Arbeit. 

Hesse

  • Gründung 1910
  • 430 Mitarbeiter
  • 45.000 Rezepturen

Das Unternehmen Hesse GmbH & Co. KG stellt jeden Tag rund 100 Tonnen Lacke und Beizen her und liefert diese von Bockum-Hövel aus in die ganze Welt.

Herausforderung - Nur moderne IT reicht nicht

Klassische Industrie modern gedacht, das ist der Anspruch der Hesse GmbH & Co. KG. Der Hersteller von Lacken und Beizen bietet mit 420 Mitarbeiter:innen qualitativ hochwertige Produkte für Industrie, Handel und Handwerk. Seine Kunden holt das Unternehmen auf digitalen Wegen z.B. mit einem Chatbot von der Website ab. Da war es nur konsequent, dass auch die interne Kommunikation einen neuen Anstrich erhalten sollte: Die E-Mail-Flut sollte eingedämmt und Skype for Business abgelöst werden. Ziel war ein schnellerer, inklusiverer Austausch zwischen den Mitarbeiter:innen.

Hesse hat eine klare Kommunikationsrichtlinie etabliert und Projektprozesse optimiert. Dafür brauchte es einen starken Partner, der nicht nur die technologische Seite beherrscht, sondern auch stark im Bereich Change Management und Adoption ist und den bereits laufenden Leadership-Branding-Prozess unterstützt. An dieser Stelle sind unsere Experten ins Spiel gekommen.

Mit Microsoft Teams alte Muster durchbrochen

2 Männer schauen gemeinsam auf einen Bildschirm in der Produktion

Unser Team holte zunächst den Führungskreis der Hesse Lignal in einem Kick-Off ab. Danach wurden anhand der dort erhaltenen Erkenntnisse die Ziele und der Rahmen des Projektes definiert. Durch eine Exchange Migration und die Verbindung von Cloud und OnPremise über Azure Active Directory Connect konnte Microsoft Teams zügig genutzt werden.

Bereits vor Ausbruch der Corona-Pandemie 2020 nutzt Hesse Teams als Kommunikationsmedium unternehmensweit. Aber nur 20 Prozent des Projekts betrafen tatsächlich die IT: 80 Prozent drehte sich darum, welche der neuen Möglichkeiten jeweils für die täglichen Arbeitsabläufe am besten geeignet sind. Unsere Teams-Experten zeigten den Mitarbeitenden, wie sie mit der Technologie effizient arbeiten und so den Erfolg des Unternehmens steigern.

Dafür schulten sie vor allem Nutzer:innen an Schlüsselstellen. Klassische Kommunikationsmuster konnten so durchbrochen werden: E-Mails und Telefonate, die oft stören und viel Zeit in Anspruch nehmen, wurden deutlich reduziert.

Die Mitarbeitenden von Hesse nutzen aktuell zweimal im Monat Q&A-Teams-Meetings, um ihr Wissen über Teams auszubauen. Diese werden von uns ausgeführt.

Mehrwerte und Ausblick

Beim Kunden haben sich die Teamarbeit und die Arbeit über Abteilungen hinweg intensiviert. Wir haben es geschafft, den Coatings-Spezialisten zu unterstützen, um eine zukunftsorientierte Kommunikation zu etablieren.

Weitere Projekte, etwa Automatisierungen mit Microsoft 365, sind darüber hinaus bereits in Planung. Microsoft 365 ist mittlerweile unternehmensweit in Nutzung. Eine ganzheitliche Herangehensweise und ein starker Fokus auf kontinuierliche Nutzer:innenschulung sind eine bekannte Vorgehensweise für uns.

In einer digitalen Welt entscheiden die passenden IT-Strategien über die Zukunft von Unternehmen. Kunden hierbei zu unterstützen, ist unser Ziel.

Gerold Ohlendorf

Smarte Lösungen für alle Abteilungen entlang der Supply-Chain fordern heute schlüssige IT-Konzepte. Wir berücksichtigen dabei kulturelle Aspekte und haben neben den Prozessoptimierungen, die Befähigung des Mitarbeitenden immer vor Augen.

Mit unserem starken und engagierten Partner pco haben wir den Weg für den Einsatz neuer Kommunikationsmedien bei Hesse geebnet und tragen dazu bei, dass sich die Mitarbeiter:innen auf wichtige Dinge wie Strategieentwicklung konzentrieren können, statt E-Mail Ablage zu machen.

Gerold Ohlendorf (Interim CIO Hesse IT, CEO GOcon)

Ansprechpartner

Stefan Haidukiewitz

Stefan Haidukiewitz

Sales Specialist

Modern Workplace

Tel.: 0541 605 7622

Auf dem Laufenden bleiben!

Für den Newsletter anmelden und keine Events, Aktionen, Success Stories und weiteres verpassen.

Das könnte Sie auch interessieren