Veranstaltungshinweise

Datenschutzhinweise für pco Veranstaltungen
 

Stand 24.04.2020


1. Datenschutzhinweise für kostenlose Veranstaltungen

Wenn Sie sich zu einer pco Veranstaltung anmelden, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Je nach Rechtsgrundlage handelt es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Vorname, Nachname
  • Firmenname und -Adresse
  • Kommunikationsdaten (Telefon, E-Mail-Adresse, Fax)
  • Kommunikationsinhalte (Gesprächsprotokoll, E-Mail)
  • Abteilung
  • Funktion


Je nach Rechtsgrundlage handelt es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten beim Vor-Ort-Besuch der Veranstaltung:

a) Foto- und Filmaufnahmen
Bei den Veranstaltungen der pco GmbH & Co. KG werden unter Umständen Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien veröffentlicht werden. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden, wobei die Personenauswahl zufällig erfolgt. Eine Darstellung der Bilder erfolgt auf unserer Homepage, Printmedien und Social-Media-Kanälen. Mit dem Betreten der Veranstaltungsräume erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung in vorstehender Art und Weise und zwar ohne, dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf. Sollte die betreffende Person im Einzelfall nicht mit der Veröffentlichung ihrer Person einverstanden sein, bitten wir um die unmittelbare Mitteilung bei dem verantwortlichen Fotografen. Sollte die betreffende Person mit einer bereits erfolgten konkreten Veröffentlichung einer fotografischen Darstellung ihrer Person nicht einverstanden sein, bitten wir um umgehende Benachrichtigung per Mail, Telefon oder auf postalischem Weg mit der genauen Bezeichnung der diesbezüglich in Rede stehenden Abbildung. In diesem Fall wird die Abbildung binnen einer angemessenen Frist entfernt und nicht weiter veröffentlicht.

b) Lead-Bögen
Bei den Veranstaltungen der pco GmbH & Co. KG werden Lead-Bögen ausgefüllt, damit das Interesse und Anfragen von Interessenten und Kunden im Nachgang bearbeitet werden können. Folgende Kategorien personenbezogener Daten werden dabei erfasst:

  • Vorname, Nachname
  • Firmenname und -Adresse
  • Telefonnummer E-Mail-Adresse 
  • Produktinteresse

Lead-Bögen werden bis zur abschließenden Durchführung der Veranstaltung und nachträglichen Auswertung oder aufgrund geltender Rechtsvorschriften gespeichert. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten insbesondere unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-NEU-neu) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

a) Aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs.1 a DSGVO)
Wenn Sie gegenüber uns die freiwillige Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung oder Übermittlung von bestimmten personenbezogenen Daten erklärt haben, dann bildet diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten. In den folgenden Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung:

  • Versendung eines E-Mail-Newsletters
  • Anmeldung zu einer pco Veranstaltung
  • Durchführung einer pco Veranstaltung

b) Aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zu Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten.

  • Direktwerbung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Durchführung der Veranstaltung. Es handelt sich um ein für Sie kostenloses Angebot, dass die pco Personal Computer Organisation GmbH & Co. KG nur wirtschaftlich erbringen kann, indem sie logistische und finanzielle Unterstützung von Ausstellern und Sponsoren in Anspruch nimmt, die sich im Rahmen der Veranstaltung präsentieren. Als Gegenleistung erhalten diese Anbieter zum Nachweis der erbrachten Leistung Informationen über die Teilnehmer der Veranstaltung. Solche Informationen werden nach Möglichkeit pseudonymisiert oder zusammengefasst übermittelt. Im Rahmen von Stichproben oder wenn die Unterstützung nur unter dieser Maßgabe gewährt wird, erhalten die Anbieter auch Ihre individuellen Daten, um diese zur werblichen Ansprache zu nutzen. Ihre Anmeldung zur Veranstaltung schließt die Einwilligung in derartige Übermittlungen ein. Ohne diese Einwilligung wäre es uns nicht möglich, die Veranstaltung für Sie kostenfrei anzubieten. Ihre Rechte im Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten stehen Ihnen direkt gegenüber den Empfängern zu. Weitere Angaben zu den Empfängern der Daten können über pco eingeholt werden.

Sofern Sie darüber hinaus Informationen/Newsletter der pco erhalten möchten, basiert diese Verarbeitung auf Ihrer dazu erteilten Einwilligung.

Sofern Sie sich ausschließlich für eine Veranstaltung angemeldet haben, werden Ihre personenbezogenen Daten nach der Veranstaltung nur insoweit und so lange von uns gespeichert, wie das aus steuer- und handelsrechtlichen Gründen erforderlich ist. Sofern Sie weitere Informationen wünschen, werden wir Ihre Daten in entsprechende Verteiler aufgenommen und bis zu Ihrem Widerruf verarbeiten.

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir von Ihnen verarbeiten. Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie ein Recht auf Berichtigung und Ergänzung. Sie können ferner jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung der Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie auch eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Sie haben ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten. Sie haben außerdem jederzeit das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung unter Verstoß gegen geltendes Recht erfolgt ist.

 

2. Datenschutzhinweise für kostenpflichtige Veranstaltungen

Wenn Sie sich zu einer pco Veranstaltung anmelden, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten. Je nach Rechtsgrundlage handelt es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Vorname, Nachname
  • Firmenname und -Adresse
  • Kommunikationsdaten (Telefon, E-Mail-Adresse, Fax)
  • Kommunikationsinhalte (Gesprächsprotokoll, E-Mail)
  • Abteilung
  • Funktion

Je nach Rechtsgrundlage handelt es sich um folgende Kategorien personenbezogener Daten beim Vor-Ort-Besuch der Veranstaltung:

a) Foto- und Filmaufnahmen
Bei den Veranstaltungen der pco GmbH & Co. KG werden unter Umständen Foto- und Filmaufnahmen angefertigt, die in verschiedenen Medien veröffentlicht werden. Diese Aufnahmen sind mit der bildlichen Darstellung von anwesenden Personen verbunden, wobei die Personenauswahl zufällig erfolgt. Eine Darstellung der Bilder erfolgt auf unserer Homepage, Printmedien und Social-Media-Kanälen. Mit dem Betreten der Veranstaltungsräume erfolgt die Einwilligung der anwesenden Person zur unentgeltlichen Veröffentlichung in vorstehender Art und Weise und zwar ohne, dass es einer ausdrücklichen Erklärung der betreffenden Person bedarf. Sollte die betreffende Person im Einzelfall nicht mit der Veröffentlichung ihrer Person einverstanden sein, bitten wir um die unmittelbare Mitteilung bei dem verantwortlichen Fotografen.

Sollte die betreffende Person mit einer bereits erfolgten konkreten Veröffentlichung einer fotografischen Darstellung ihrer Person nicht einverstanden sein, bitten wir um umgehende Benachrichtigung per Mail, Telefon oder auf postalischem Weg mit der genauen Bezeichnung der diesbezüglich in Rede stehenden Abbildung. In diesem Fall wird die Abbildung binnen einer angemessenen Frist entfernt und nicht weiter veröffentlicht.

b) Lead-Bögen
Bei den Veranstaltungen der pco GmbH & Co. KG werden Lead-Bögen ausgefüllt, damit das Interesse und Anfragen von Interessenten und Kunden im Nachgang bearbeitet werden können. Folgende Kategorien personenbezogener Daten werden dabei erfasst:

  • Vorname, Nachname
  • Firmenname und -Adresse
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Produktinteresse

Lead-Bögen werden bis zur abschließenden Durchführung der Veranstaltung und nachträglichen Auswertung oder aufgrund geltender Rechtsvorschriften gespeichert. Sollten Sie die Löschung Ihrer Daten wünschen, werden wir Ihre Daten unverzüglich löschen, soweit nicht rechtliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten insbesondere unter Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-NEU-neu) sowie aller weiteren maßgeblichen Gesetze.

a) Aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung (Art. 6 Abs.1 a DSGVO)
Wenn Sie gegenüber uns die freiwillige Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung oder Übermittlung von bestimmten personenbezogenen Daten erklärt haben, dann bildet diese Einwilligung die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten. In den folgenden Fällen verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer von Ihnen erteilten Einwilligung:

  • Versendung eines E-Mail-Newsletters
  • Anmeldung zu einer pco Veranstaltung
  • Durchführung einer pco Veranstaltung

b) Aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 f DSGVO)
In bestimmten Fällen verarbeiten wir Ihre Daten zu Wahrung eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten.

  • Direktwerbung

Der Zweck der Verarbeitung besteht in der Organisation der Veranstaltung, die Nutzung ist insoweit notwendig zur Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen. Sofern Sie darüber hinaus Informationen/Newsletter der pco erhalten möchten, basiert diese Verarbeitung auf Ihrer dazu erteilten Einwilligung.

Sofern Sie sich ausschließlich für eine Veranstaltung angemeldet haben, werden Ihre personenbezogenen Daten nach der Veranstaltung nur insoweit und so lange von uns gespeichert, wie das aus steuer- und handelsrechtlichen Gründen erforderlich ist. Sofern Sie weitere Informationen wünschen, werden wir Ihre Daten in entsprechende Verteiler aufgenommen und bis zu Ihrem Widerruf verarbeiten. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nicht ohne Ihre Einwilligung.

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir von Ihnen verarbeiten. Sollten Ihre personenbezogenen Daten unrichtig oder unvollständig sein, haben Sie ein Recht auf Berichtigung und Ergänzung. Sie können ferner jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung der Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie auch eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Sie haben ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten. Sie haben außerdem jederzeit das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Auffassung sind, dass eine Datenverarbeitung unter Verstoß gegen geltendes Recht erfolgt ist.


3. Datenschutzhinweise für die Teilnahme an Webinaren

Beschreibung, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung
In regelmäßigen Abständen bieten wir Webinare an. Webinare dienen der Kommunikation zwischen uns und einer Gruppe von Personen, die sich zum Zweck der Informationsbeschaffung online für eine digitale Konferenz registrieren. Mit der Registrierung schließen Sie mit uns einen Vertrag zur Durchführung des Webinars. Im Rahmen der Registrierung benötigen wir daher zur Durchführung des Webinars von Ihnen auch personenbezogene Daten, z.B. Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre E-Mailadresse. Sowohl vor dem Webinar als auch im Nachgang zum Webinar erhalten Sie ggf. von uns Informationen im Zusammenhang mit dem Webinar. Dies betrifft sowohl die in dem Webinar beinhalteten Produkte und Dienstleistungen als auch ähnliche Leistungen aus dem pco Portfolio. Die Kontaktaufnahme erfolgt auf elektronischem Weg, zum Teil aber auch per Telefon. Sollten Sie mit dieser Kontaktaufnahme nicht einverstanden sein, können Sie dieser jederzeit widersprechen.

Rechtsgrundlage
Die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO.

Empfänger ihrer personenbezogenen Daten / Übermittlung in einen Drittstaat
Zur Durchführung der Webinare setzen wir den Service "Cisco Webex Meetings" des Herstellers Cisco International Limited oder "Microsoft Teams" von Microsoft ein. Es kann vorkommen, dass die Cisco International Limited oder deren verbundene Unternehmen personenbezogene Daten auch in einem Drittland außerhalb der EU verarbeiten (z.B. Großbritannien, USA), für die ein Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission fehlt. Deswegen haben wir mit diesem Dienstleister Standardvertragsklausen der EU-Kommission abgeschlossen. Einsicht in betreffende Dokumente können Sie über unseren Datenschutzbeauftragen erhalten.

Dauer der Speicherung
Ihre personenbezogenen Daten werden grds. gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Darüber hinaus erfolgt eine Aufbewahrung zur Erfüllung handelsrechtlicher und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen (in der Regel sechs oder zehn Jahre), soweit eine längere Speicherung nicht zur Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

Bereitstellung vorgeschrieben oder erforderlich
Der Kunde ist verpflichtet, dem Anbieter personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn er mit dem Anbieter einen Vertrag über die Nutzung des Webinars abschließen möchte. Im Falle einer Nichtbereitstellung kann der Nutzungsvertrag nicht geschlossen werden.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Als Nutzer haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Diesbezügliche Kontaktmöglichkeiten finden Sie oben unter Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.