Maschinen und Produktionsstraßen, Menschen und Daten, Lager und Logistik: Jedes Teil der Prozesskette muss jederzeit miteinander verbunden sein. Die Einbindung von Smartphones und Tablets in Verbindung mit anderen Geräten wie Barcodescannern erhöhen den Bedarf an WLANs. 

Schmitz Cargobull hat durch die flächendeckende Vernetzung seiner Fertigungsstätten wesentliche Geschäftsprozesse deutlich beschleunigt, ist effizienter geworden und erhöht dadurch die Qualität seiner Kundenservices. pco hat als kompetenter Partner die Planung, das Konzept und die Installation der neuen Lösung auf Basis von Cisco Komponenten erfolgreich umgesetzt.

Schmitz Cargobull AG

  • 6.400 Mitarbeiter
  • 2,03 Mrd. € Umsatz
  • Europaweit 43 Schmitz Cargobull Trailer Center

Als europäischer Marktführer gehört die Schmitz Cargobull AG zu den größten europäischen Anhänger- und Aufliegerherstellern in der Nutzfahrzeugbranche. Das Unternehmen verfügt derzeit über neun industrielle Fertigungsstätten in Europa und in China. Absatzmärkte sind alle europäischen Länder, einschließlich Zentral- und Osteuropa, der Nahe und Mittlere Osten sowie China.

Mit der Verbindung von prozessbeteiligten Menschen, Maschinen und Applikationen gelingt oder scheitert eine effektive Produktion

Als das Unternehmen Schmitz Cargobull realisierte, dass sein WLAN aktuellen Anforderungen nicht mehr gewachsen war, reagierte man schnell, um alle nicht verbundenen Elemente flächendeckend in das WLAN einzubinden.

Darüber hinaus bestand zuvor auch keine komplett ausfallsichere Redundanz. Deshalb musste Schmitz Cargobull auf die Papiermethoden zurückgreifen, wenn das Netzwerk ausfiel. Nach Wiederherstellung der Dienste mussten die Daten dann nachträglich in das System eingegeben werden. Auch waren große Teile der Außenflächen nicht mit WLAN abgedeckt, sodass sich die Benutzer oftmals wiederholt einloggen mussten, um sich mit den Systemen zu verbinden, welches ebenfalls erhöhten Aufwand bedeutete.

„Anstatt unseren Fertigungsprozess effizienter zu gestalten, hat das Funknetzwerk diesen verlangsamt“ sagt Andreas Heitkötter, Leiter Netzwerk und PC Systeme bei Schmitz Cargobull. „Weil wir Verbindungen ständig verloren haben und deshalb Notizzettel verwenden mussten, konnten wir uns auf die Verfügbarkeit unserer Daten nicht mehr verlassen.“

100 % Abdeckung des Campus mit WLAN

Schmitz Cargobull

Die größte Herausforderung bestand in einer garantierten flächendeckenden WLAN Konnektivität, sowohl in den Gebäuden als auch in den sehr weitläufigen Außenbereichen. Weitere Anforderungen waren die Benutzung von SAP Applikationen auf mobilen Endgeräten, ein effizienterer Betrieb der Produktionskette, intelligente Verbindung von prozessbeteiligten Komponenten sowie die Reduzierung des IT Aufwandes und der Kosten.

pco ist langjähriger Premier Partner von Cisco, hält zahlreiche Zertifizierungen in den Bereichen Enterprise Networking und Datacenter und hat die Planung, das Konzept und die Installation der neuen Lösung bei Schmitz Cargobull umgesetzt. „Wir erhalten regelmäßig Updates von pco und das hat uns sehr bei der Umsetzung des Projektes geholfen“ ergänzt Sebastian Langer, Netzwerk-Administrator am Standort Altenberge.

Projektleistungen von pco für Schmitz Cargobull

  • Aufnahme der Anforderungen und Analyse der Produktionsprozesse in Zusammenspiel mit der vorhandenen Infrastruktur
  • Konzepterstellung für Zieldesign
  • Migrationsplanung
  • Installation, Test und Inbetriebnahme der neuen Lösung
  • Installations- und Konfigurationsunterstützung
  • Regelmäßige Services in Form von Updates etc.

Mit Cisco Outdoor Wireless Mesh wird nun eine 100 Prozent Funkabdeckung in einer der Hauptproduktionsstätten in Altenberge erreicht. Die Lösung umfasst Cisco WLAN Controller und über 100 Access Points. Die Cisco Prime™ Management Lösung spart Zeit und Kosten weil sie den Netzwerkbetrieb erheblich erleichtert.

Qualität der Geschäftsprozesse wurde nachhaltig verbessert

Schmitz Cargobull

Nach erfolgreichem Abschluss des Projektes lässt sich bei Schmitz Cargobull feststellen, dass die Qualität der Geschäftsprozesse deutlich verbessert worden ist. Die Geschwindigkeit einiger Logistikprozesse konnte um bis zu 50 % erhöht werden. Weiterhin ist das IT-Management vereinfacht worden und kann nunmehr unkompliziert für zukünftige Ansprüche erweitert werden.

Wir haben durch den Einsatz der Cisco Produkte eine deutliche Verbesserung in der Qualität unserer Geschäftsprozesse festgestellt. Das bedeutet besseren Kundenservice und eine Senkung der Kosten.

Andreas Heitkötter, Leiter Netzwerk und PC Systeme bei Schmitz Cargobull

Mehr Zeit, um sich auf anspruchsvolle Projekte zu fokussieren

Bei Abholung des Trailers durch den Kunden loggen sich die Staplerfahrer in das WLAN ein, um den ausgewählten Stellplatz zu lokalisieren. „Die Daten sind jetzt immer aktuell und daher korrekt“, so Heitkötter. „Die Fahrer sehen die exakte Position jedes einzelnen Aufliegers. Eine zeitaufwändige Suche ist nicht mehr nötig. Und solche Zeiteinsparungen betreffen das gesamte Werksgelände.“

„Die Gabelstaplerfahrer können ihren nächsten Auftrag auf ihrem mobilen Endgerät sehen. Sie müssen nicht mehr an das zentrale Terminal zurückfahren, um den nächsten Transportauftrag zu ermitteln. Und sie müssen auch nicht mit veralteten Papierlisten arbeiten“, so resümiert Heitkötter.

Das IT-Management erfolgt zentral mit einer Cisco Prime Lösung. Routineaufgaben wie Sicherheitsupdates dauern nur wenige Minuten. Für Gäste können temporäre Wi-Fi Accounts eingerichtet werden, was zuvor nicht möglich war. Der Prozess ist so konzipiert, dass er auch von Büromitarbeitern ausgeführt werden kann. Dadurch gewinnt das IT Team mehr Zeit, um sich auf anspruchsvollere Projekte zu fokussieren.

Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema:

Andreas Küffner-May

Andreas Küffner -May

Key Account Manager

Tel.: 0151 2034 1553

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und verpassen Sie keinerlei Magazin-Artikel, Success Stories und weiteres.