So sichern Sie Microsoft Teams

Man kann zu Recht behaupten, dass sich Microsoft Teams zur zentralen Anlaufstelle für die Zusammenarbeit in Office 365 gemausert hat. Es kann alles miteinander verbinden, was ein Team zur Durchführung seiner Aufgaben benötigt. Jedoch gibt es bei einem Service, der so umfassend eingesetzt warden kann, auch immer Bedenken zu den Daten, die sich darin befinden. Es stellt sich also die Frage, was in Microsoft Teams gesichert werden kann.

Die Antwort darauf ist nicht ganz einfach. Um zu verstehen, was „ein Team sichern“ bedeutet, muss man zuerst verstehen, aus welchen Komponenten dieses Team besteht.

Dieser Artikel erschien zuvor bei AvePoint.

160819_PCO_SubService_Icons_Clean_V1_R2
01. September 2020
160819_PCO_SubService_Icons_Clean_V1_R2
Cloud & Modern Workplace
160819_PCO_SubService_Icons_Clean_V1_R2
Antoine Snow
Icons8 microsoft teams 2019

Teams

Icon microsoft outlook

Outlook

Icon microsoft word Word_64x

Word

Icon microsoft excel Excel_64x

Excel

Icon microsoft powerpoint PowerPoint_64x

PowerPoint

Icon microsoft onedrive

OneDrive

Icon microsoft skype

Skype

Icon microsoft sharepoint

SharePoint

Icon microsoft onenote

OneNote

Icon microsoft yammer

Yammer

Was umfasst ein Team?

Das „Team“ umfasst eine Vielzahl verschiedener Dienste, die alle einen Teil zu den Abläufen und zur Zusammenarbeit beitragen.

Office 365-Gruppen: Office 365-Gruppen sollten nicht mit Exchange Gruppen (in etwa wie Teams, aber in Bezug auf E-Mails) verwechselt werden. Sie sind ein Mitgliederdienst, der im Hintergrund aktiv ist. Wenn Sie ein neues Team erstellen, erstellen Sie auch eine Office 365-Gruppe in Azure Active Directory, die dann in anderen Funktionen in Office 365 eingesetzt werden kann.

SharePoint Online: Hier werden Ihre Microsoft Teams-Dateien gespeichert. Wenn Sie eine Datei in einem Kanal hochladen, wird diese in einer SharePoint Online-Websitesammlung gespeichert, die speziell zur Nutzung für dieses Team besteht.

Jeder Kanal ist in einzelne Ordner innerhalb einer Dokumentenbibliothek aufgeteilt und kann über Teams oder direkt in SharePoint durchsucht werden. Berechtigungen gestatten, dass alle Mitglieder oder Besitzer des Teams gleichermaßen Zugriff auf die vorhandenen Inhalte haben.

Exchange: Hinter den Kulissen von Microsoft Teams sind einige Funktionen von Exchange beteiligt. Daher wird empfohlen, dass Teams-Benutzer über eine aktive Exchange Online-Lizenz verfügen. Ein hybrider Exchange-Einsatz ist aber ebenfalls möglich.

Exchange ist für den Kalender und die Terminplanungskomponente von Teams verantwortlich und speichert sowohl die Unterhaltungs-Threads von Kanälen als auch die Chats, die von einer Person an eine andere oder an eine Gruppe von Personen gesendet werden.

Planner: Jeder teambasierte Kollaborationsdienst benötigt eine Aufgabenverwaltungs- und Planungslösung. Microsoft Planner ist genau das. Planner wird bei der Bereitstellung mit einem Team verknüpft und speichert einzelne Aufgaben-„Karten“ in seinem Backend.

OneNote: So wie Planner die vereinheitlichte Aufgabenverwaltung bereitstellt, stellt OneNote ein vereinheitlichtes Online-Notizbuch zur gemeinsamen Eintragung von Notizen zur Verfügung, das auf verschiedene Arten genutzt werden kann.

Warum sollte ich Microsoft Teams sichern?

Teams entwickelt sich aufgrund seiner Fähigkeit, sich mit allen zuvor erwähnten Diensten zu verknüpfen, immer mehr zur Standard-Kollaborationsplattform für viele Organisationen. Obwohl, wie bereits erwähnt, alle diese Komponenten tatsächlich eigenständig sind, ist Microsoft Teams doch die zentrale Anwendung, die sie alle miteinander verbindet. Das bedeutet, dass bei der Löschung eines Teams auch die verbundenen Komponenten, also Chats, Dateien, Planner usw., gelöscht werden.

Ist diese Löschung geplant, wird dies den Teammitgliedern hoffentlich rechtzeitig mitgeteilt. Das ist aber nicht immer der Fall. Administratoren können ein Team innerhalb von 30 Tagen wiederherstellen, danach sind die Inhalte aber unwiederbringlich verloren. Genau deshalb ist die Sicherung von Microsoft Teams so wichtig.
 

Grafik Datensicherung Cloud

Wie können Microsoft Teams gesichert werden?

Wie sooft bei Office 365 gibt es auch hier keine wirklich native Lösung zur Sicherung der Inhalte von Microsoft Teams. Man kann Teams archivieren und Sie können die Aufbewahrungsrichtlinien so einstellen, dass ein Team über einen längeren Zeitraum erhalten bleibt. Allerdings kann man keine dieser Maßnahmen tatsächlich als Sicherung bezeichnen. 

In diesem Zusammenhang sind nur Lösungen von Drittanbietern eine Option. Bei der Suche sind einige entscheidende Faktoren zu berücksichtigen: SaaS oder lokal, Sicherheitsart, Umfang und Geltungsbereich usw. Wenn Sie sich aber nach Lösungen für Microsoft Teams umsehen, ist die entscheidende Frage, ob überhaupt alles gesichert werden kann. 

Wie schon erwähnt, besteht Teams aus vielen verschiedenen Teilen. Es gibt Anbieter, die sich auf SharePoint-Sicherungen, Exchange-Sicherungen oder beides konzentrieren. All diese Dienste und weitere mehr sind in Teams zusammengenommen. Am wichtigsten ist, dass die Vernetzung dieser Dienste bestehen bleibt. Dazu bietet AvePoint die richtige Lösung.
 

AvePoint Cloud Backup for Office 365

AvePoints Cloud Backup ist eine SaaS-basierte Lösung, die alle Komponenten von Microsoft Teams sichern, sie verlustfrei wiederherstellen und die Verbindungen zwischen den Diensten erhalten kann. Die Sicherung von Microsoft Teams-Daten umfasst die gespeicherten Dateien, den Teams-Unterhaltungsverlauf, Planner, Mitgliedschaften und noch viel mehr.

Ob Sie nun wirklich nach einer Backup-Strategie für Microsoft Teams-Dateien gesucht haben oder nur wissen wollten, wie Sie Microsoft Teams-Unterhaltungen sichern können: Wir hoffen, dass Sie in diesem Beitrag die entsprechenden Informationen gefunden haben. 
 

Ansprechpartner

Tim Gravemann

Tim Gravemann

Business Development Manager

Cloud & Modern Workplace

Tel.: 0541 605 6756

Auf dem Laufenden bleiben!

Für den Newsletter anmelden und keine Events, Aktionen, Success Stories und weiteres verpassen.