IT IST ALLES. - Nur kein Kaffee kochen

Meine Ausbildung bei pco

Wer sich über Ausbildungsmöglichkeiten bei pco schlau macht, kann den Satz „IT IST ALLES. – Nur kein Kaffee kochen.“ auf der Website finden. Aber wie genau sieht denn eine Ausbildung bei pco aus?

Mein Name ist Jana Plogmann und berichte Euch von meiner Ausbildung als Kauffrau für Marketingkommunikation bei pco, in die ich am 01.08.2019 gestartet bin. Viel Spaß beim Lesen. 
 

160819_PCO_SubService_Icons_Clean_V1_R2
31. Juli 2020
160819_PCO_SubService_Icons_Clean_V1_R2
Neuigkeiten
160819_PCO_SubService_Icons_Clean_V1_R2
Jana Plogmann

Du statt Sie.

Jana Plogmann, Ricardo Guglev, Jan Kunert, Leynen Vincent Jeyaras

Gemeinsam mit drei anderen Azubis bin ich am 01.08.2019 in das erste Lehrjahr meiner Ausbildung bei pco gestartet. Wir vier „Neuen“ ergänzten die bereits große Runde von zwölf Auszubildenden. Direkt zum Start der Ausbildung hat jeder seinen eigenen Laptop erhalten. Anschließend ging es für mich in mein festes Team: Team Marketing. Bereits in den ersten Gesprächen mit meinen neuen Kollegen und einigen Führungskräften kristallisierten sich die flachen Hierarchien und die angenehme Unternehmenskultur heraus: „Hier sind alle per Du. Niemand wird gesiezt.“ 

Ein Grillen organisiert „von Azubis für Azubis“ war die perfekte Möglichkeit, um die Azubis der höheren Lehrjahre und die Ausbilder bei einem Bier kennenzulernen. Auch das ist ein Teil von pco: Das freundschaftliche Miteinander und die lockere Umgangsweise. 
 

Eigeninitiative und Verantwortung

Seit dem ersten Tag meiner Ausbildung bin ich als vollwertiges Mitglied im Marketing integriert. Ich kann immer wieder eigene kleine oder große Projekte umsetzen und meine Ideen einbringen und verwirklichen. Ob die Gestaltung von Postern im Rahmen der Corporate Identity, die Organisation von neuen Werbemitteln oder der Entwurf neuer Weihnachtskarten: Meine Kreativität konnte ich schon an vielen Stellen unter Beweis stellen. Bereits an meinem Kennlerntag, sprich noch im Bewerbungsprozess der Ausbildung, kreierte ich eine Weihnachtskarte, welche sogar in dem Jahr noch umgesetzt wurde. 

Bei pco zählt eine gute Idee – egal ob diese vom Azubi, vom Praktikanten oder der Führungskraft stammt.

Neben Kreativität ist in meinem Bereich auch Eigeninitiative und Verantwortung gefordert. Bereits zu Beginn meiner Ausbildung wurde mir die Organisation der Jubiläumsfeier anlässlich des 35-jährigen Bestehens von pco auferlegt. Vom Bus-Transfer und der musikalischen Untermalung bis hin zum Catering und der Unterhaltung musste eine Feier für über 150 Mitarbeiter auf die Beine gestellt werden. 

Veranstaltungen und damit einhergehend organisatorische Aufgaben gibt es bei pco einige: Neben der jährlich stattfindenden großen Hausmasse pco Connect und dem Deutschen IT Security Kongress finden regelmäßig kleinere Formate zu Themen rund um die IT statt. Hier unterstütze ich meine Kollegen in allen Bereichen, in denen Hilfe gebraucht wird. 

Neben der Unterstützung bei der Organisation von Veranstaltungen kümmere ich mich jede Woche um die Weiterentwicklung der pco Website, indem ich Inhalte für unsere strategischen Geschäftsfelder optisch sowie inhaltlich aufbereite und einpflege. Außerdem bin ich bei der Bespielung unserer Social-Media-Kanäle eingebunden und arbeite auch hier an der Erstellung von Inhalten, sowie der Kreation von Bild- und Videomaterial mit. 

Zu meinen täglichen Aufgaben gehört außerdem die Arbeit mit dem Newsletter System, sprich die die Pflege des Newsletter Verteilers. Für unsere Kunden erstellen wir regelmäßig Whitepaper und Factsheets. Auch hier unterstütze ich bei der Aufbereitung und der Bereitstellung der Inhalte auf unserer Website. Auch bei der Erstellung von Pressemitteilungen konnte ich schon mitwirken.

Die Arbeit im Marketing bei pco bietet mir unzählige Möglichkeiten. Es ergeben sich immer wieder neue Herausforderungen und Aufgaben. Langweiliger Alltag? Nicht bei pco!
 

Augenhöhe und Fairness

Jutta Brunn, Jana Plogmann, Daria Riffel

In meiner Ausbildung bei pco habe ich bisher vor allem Austausch auf Augenhöhe und Fairness erlebt. Regelmäßige Feedbackgespräche und Azubi-Meetings mit den Ausbildern geben mir als Auszubildende ein gutes Gefühl in meiner Ausbildung. Fragen sind herzlich willkommen, und werden jederzeit freundlich und besten Gewissens nach beantwortet. Verbesserungsvorschläge aus unseren Reihen werden gehört und – sofern diese überzeugen – auch umgesetzt.

Unserer Azubi-Runde werden auch viele Freiheiten gelassen: Regelmäßige und immer wiederkehrende Aufgaben wie den Postdienst oder auch die Vertretung der Zentrale bzw. des Lagers organisieren wir Azubis selbst unter uns. So kann sich jeder Azubi in den Unternehmensalltag einbringen. In regelmäßigen Abständen treffen wir uns in unserem Azubi-Kreis, um Aktuelles zu besprechen und Probleme zu lösen, aber auch um uns außerhalb der Arbeit zu treffen und auszutauschen. 

Ich bin gespannt, welche Aufgaben mich in den nächsten Monaten bei pco erwarten werden. 

Ein Jahr nach Beginn meiner Ausbildung kann ich guten Gewissens sagen: Eine Ausbildung bei pco ist alles, aber kein Kaffee kochen! 

Ansprechpartner

Stefanie Hemme

Stefanie Hemme

HR Specialist

Tel.: 0541 605 6525

Auf dem Laufenden bleiben!

Für den Newsletter anmelden und keine Events, Aktionen, Success Stories und weiteres verpassen.